Wozu ein Sprachaufenthalt?



Wie du weisst, ist mein Motto: "Lernen mit Spass!"
Und genau das trifft mit einem Sprachaufenthalt 100%-ig zu!

Ohne überhaupt ans Lernen zu denken, lernst du dabei die Sprache so schnell und intensiv, dass du am Schluss die Sprache fliessend sprichst.

Dazu macht dies noch enorm viel Spass!
Denn wer hat nicht schon mal von einem Aufenthalt im Ausland geträumt! Eine einzigartige Möglichkeit um eine Auszeit zu nehmen! Ausserdem kannst du neue Freundschaften fürs Leben schliessen und eine neue Kultur kennenlernen.

Zur Vorbereitung, oder um sich den Entscheid zu erleichtern, kann es auch nicht schaden ein Buch eines ehemaligen Austauschschülers zu lesen. Ein Beispiel dafür ist Mein Jahr in den USA: Erfahrungen - Informationen - Hinweise von Daniel Faltin.

Was für interessante Erlebnisse hattest du im Ausland?

Wenn man eine Zeit lang im Ausland ist, dann erlebt man meistens so viel Intressantes.
Hast du Lust deine Erlebnisse mit anderen zu teilen, dann stelle ich dir hier eine ganze Seite zur Verfügung und du kannst bis zu 4 Fotos hochladen.
Und all das ganz ohne Registrierung!
Erzähle uns deine Story!

[ ? ]

Du kannst bis zu 4 Bilder hochladen (optional)[ ? ]

 

Click here to upload more images (optional)

Author Information (optional)

To receive credit as the author, enter your information below.

(first or full name)

(e.g., City, State, Country)

Submit Your Contribution

 submission guidelines.


(You can preview and edit on the next page)

Erfahrungen anderer Besucher

Klicke auf einen untenstehenden Link, um Erfahrungsberichte von anderen zu lesen:

Volontärarbeit in Indien 
Vom 08.08-03.10.2011 war ich in Indien und war dort als Volontär tätig. Die Vorbereitungen verliefen ohne grosse Probleme. Vor dem Start meiner grossen …

Neuseeland-das schönste Ende der Welt Not rated yet
Willkommen in Neuseeland, einem Land voller Natur, Abenteuer, Spass und Beauty, so lautet der Werbeslogan der offiziellen Homepage von Neuseeland und genau …

Santa Barbara & Rom 2010/11 Not rated yet
Nach meiner dreijährigen Banklehre mit Berufsmaturaabschluss hatte ich mich entschieden zwei Sprachaufenthalte zu absolvieren. Zuerst reiste ich Mitte …

Bournemouth England 2006 Not rated yet
Bournemouth liegt im Südwesten Englands zwischen Poole und Christchurch. Bournemouth ist ein sehr populäres Urlaubsziel der englischen Südküste. Ein besonderes …

Brighton, Sommer 2009 Not rated yet
2009 habe ich zusammen mit einem Kollegen einen dreiwöchigen Aufenthalt in Brighton verbracht. Bei Brighton handelt es sich um eine südlich von London …

Plymouth Not rated yet
"Ladies and gentlemen, please fasten your seatbelt. We are arriving in London." Wuhuuu, das Abenteuer kann beginnen! Jedoch nicht in London, das wäre …

Brighton, Sommer 2006 Not rated yet
Noch immer erinnere ich mich gerne an meinen vierwöchigen Sprachaufenthalt vom Juli 2006 in Brighton zurück: Das war wirklich eine wunderschöne Zeit, die …

Cannes, Sommer 2011 Not rated yet
Im Sommer 2011 war ich für zwei Wochen in Cannes, Frankreich. In diesen Wochen war ich Intern und lernte viele Menschen kennen. Die Schule war sehr lernreich …

Bournemouth England Not rated yet
2009 war ich für zehn Wochen in Bournemouth England. Ich war in zwei verschiedenen Gastfamilien und beide waren sehr nett zu mir. Sie blieben am Anfang …

Click here to write your own.


Sprachunterricht ohne Aufenthalt im Ausland ist Zeitverschwendung!

Meine Erfahrung: Ich hatte 10 Jahre lang in der Schule Französisch und 2 Jahre lang Englisch. Ich unternahm ein Austauschjahr in die USA und konnte dannach fliessend Englisch sprechen. Doch auf Französisch habe ich immer noch Mühe einen anständigen Satz auf die Reihe zu kriegen.

Das sagt doch schon alles, oder?

Um eine Sprache zu lernen ist ein Aufenthalt im Ausland unerlässlich!


Die Wahl der Organisation

Die Wahl der richtigen Organisation ist eine wichtige Entscheidung, denn mit der richtigen Organisation kannst du dir sehr viel ersparen.

Ein wichtiges Kriterium ist meiner Meinung nach, ob die Gastfamilie für den eigentlichen Aufenthalt bezahlt wird oder nicht. Denn es gibt Familien, die es nur des Geldes wegen tun! Und wenn eine Organisation nur mit Familien zusammenarbeitet, die nicht bezahlt werden, ist dies schon mal ein gutes Zeichen.

Das Wichtigste überhaupt ist die Gastfamilie, denn mit der richtigen Gastfamilie ist es eigentlich egal in welche Region du eingeteilt wirst. Ich bin in einem kleinen Kaff von 700 Einwohner gelandet, welches mitten in der Wüste lag. Doch was ich da alles erlebt habe ist unvergesslich und es war eine richtig geile Zeit!

Bei irgendwelchen Fragen kannst du mich gerne kontaktieren!







Hier noch einige Bücher zum Thema:




















Von Sprachaufenthalt zurück zur Startseite "Lernen mit Spass"

New! Comments

Schreibe einen Kommentar...